Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser.
 

Zum Wintersemester 2020/21 hat der Lehrbetrieb an der neuen Fakultät VII für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit am Campus in Kulmbach begonnen. Das Patenschaftsprogramm startete, der Oberbürgermeister hat die Studierenden begrüßt, der Lehrbetrieb ist in vollem Gange.

Bürgermeister Ingo Lehmann (hinten M.), Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible (hinten l.) und Gründungsdekan Prof. Dr. Stephan Clemens (hinten r.) begrüßen unsere Studierenden vor dem Kulmbacher Rathaus.

Die Studierenden

Der englischsprachige Masterstudiengang "Food Quality and Safety" (M.Sc.) stieß weltweit auf großes Interesse. Es sind vor allem internationale Studierende mit fundierter naturwissenschaftlicher Vorbildung, die wir begrüßen dürfen.

Unsere Studierenden kommen aus vielen europäischen Ländern, vornehmlich auch aus Afrika und Asien. Sie haben sich teilweise schon vor dem Umzug nach Kulmbach zu Whatsapp-Gruppen zusammengeschlossen und erkunden jetzt gemeinsam die neue Stadt. Und sie möchten schnell heimisch werden - wie Chenyan Zheng aus China. Sie war die erste offiziell immatrikulierte internationale Studentin der Fakultät VII und ist nun offizielle Einwohnerin von Kulmbach.

placeholder

Helen ReginaStudentin "Food Quality and Safety"

"I come from India. I chose to study the Food Quality and Safety degree at University of Bayreuth because the degree addresses the complexities and challenges posed by the constantly evolving food industry from various perspectives namely, the economics and science communication perspective, natural sciences perspective and the mathematical perspective. The degree is truly tailormade for students who want to explore career opportunities in interdisciplinary fields, which aligns perfectly with my ambitions. Personally I love that the city is amidst nature as it easily provides a peaceful and calm atmosphere to study and relax. Professionally, I am pleased with the fact that Kulmbach is a food industry hub with breweries and the reputable Max Rubner Institut. My first days were very exciting as I was delighted to get back to the ‘student life’ again after a two-year gap. The professors, study service team and student support team continuously ensured that each of us felt welcomed and that was the icing on the cake for me

Die neue Fakultät
Thematisch befasst sich die neue Fakultät mit den großen Herausforderungen unserer Zeit:

  • Welche kausalen Zusammenhänge bestehen zwischen Krankheitsrisiken und bestimmten Lebens-/Ernährungsweisen?
  • Welche individuellen, kulturellen und/oder sozioökonomischen Faktoren behindern gesundheitsförderliche Lebens-/Ernährungsweisen?
  • Wie kann die Versorgung von Menschen mit ausreichenden Mengen gesunder, nachhaltig produzierter Lebensmittel verbessert werden?

Auf diese Fragen will die Fakultät VII ganz in der Tradition der Universität Bayreuth durch einen interdisziplinären Ansatz Antworten finden und innovative Lösungen entwickeln. Hierfür wird die naturwissenschaftliche Perspektive, die sich mit derzeit laufenden, einschneidenden methodischen Revolutionen in den Biowissenschaften befasst, mit modernen Konzepten der Wirtschafts-, Rechts-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften verbunden.

Die Studiengänge
Die „erste Kulmbacher Studentin“ ist Miriam Pikulski aus Diespeck (Landkreis Neustadt/ Aisch-Bad Windsheim): "Bei Food Quality and Safety hat mich die Kombination lebensmittelchemischer Module mit interdisziplinären Inhalten wie Lebensmittelrecht und Wissenschafts-kommunikation überzeugt.“

Food Quality and Safety
In die Vision der Fakultät fügt sich der erste Masterstudiengang "Food Quality and Safety" perfekt ein, indem er auf die Steigerung der Lebensmittelqualität und -sicherheit fokussiert und sich durch eine inhaltliche Verbindung der naturwissenschaftlichen Perspektive mit dem Lebensmittelrecht und dem Qualitätsmanagement auszeichnet. Neben dem Erwerb von fachspezifischen Kompetenzen werden die Studierenden auch überfachlich ausgebildet: bspw. beinhaltet das Modul 'Science Communication' eine Medienausbildung. Dies knüpft direkt an das derzeit in Kulmbach entstehende 'Wissensportal Ernährungsradar' an, welches darauf abzielt, Interessierten wissenschaftsbezogene Informationen rund um das Thema Ernährung zur Verfügung zu stellen.

Global Food, Nutrition and Health (M.Sc.)
Auch der nächste Studiengang steht bereits in den Startlöchern. Mit dem ebenfalls englischsprachigen Masterstudiengang "Global Food, Nutrition and Health" (M.Sc.) will die Universität Bayreuth wissenschaftlich fundiert den Zusammenhang zwischen der Produktion und der Bereitstellung ausreichender und sicherer Nahrungsmittel weltweit („Food“), zwischen den sozialen und kulturellen Aspekten der Ernährung („Nutrition“) sowie ihren Auswirkungen auf die Gesundheit („Health“) im globalen Zusammenhang aufzeigen und erforschen sowie interdisziplinär agierende Expertinnen und Experten für die Lösung globaler Gesundheitsprobleme ausbilden. Der Studienstart ist für das Sommersemester 2021 vorgesehen, das Bewerbungsportal finden Sie hier: https://www.globalfood.uni-bayreuth.de/en/index.html

Das Patenschaftsprogramm
Kulmbacher Bürger*innen helfen unseren internationalen Studierenden, sich in Kulmbach zurechtzufinden. Und umgeklehrt lernen sie von den Studierenden, welche Ideen sie aus aller Welt mitbringen. Hier treffen sich Chenyan Zeng (r.) und Lisa Töpper.

Das Team
Um eine serviceorientierte Begleitung der Studierenden von der ersten ratsuchenden Anfrage bis hin zur Beziehungspflege im Rahmen der Alumni-Arbeit zu gewährleisten, wird das Team am Campus in Kulmbach seit April 2020 durch zwei Studiengangskoordinatorinnen unterstützt. Helke Biehl und Dr. Pia Kaul haben beide langjährige Erfahrung im Bereich Studium und Lehre an verschiedenen Hochschulen und wissenschaftsnahen Einrichtungen und freuen sich, diese nun in enger Kooperation mit den etablierten zentralen Servicestellen der Universität Bayreuth in den Aufbau eines fakultätsweiten Studierenden-Service-Zentrums am Standort in Kulmbach einbringen zu können. Sie koordinieren auch das Patenschaftsprogramm: Kulmbacher*innen werden dabei "Pate" oder "Patin" eines Studenten oder einer Studentin und helfen ihr und ihm, sich in Kulmbach zurecht zu finden.

Die Studiengangkoordinatorinnen Helke Biehl (l.) und Dr. Pia Kaul freuen sich darüber, die ersten Studierenden an der Fakultät VII willkommen zu heißen und sind für sie die ersten Ansprechpartnerinnen rund um das Studium in der neue Heimat Kulmbach.

Das sind die Mitglieder des Student Support Teams, allesamt selbst Studierende der Universität Bayreuth: Sie wollen ihren neuen Kommiliton*innen einen möglichst reibungslosen Start in Kulmbach ermöglichen. Jeweils v.l.: Sarah Straßberger, Isabelle Pointner, Alexander Thorneloe, Joana Fuchs, Armin Rödinger, Felix Granzow, Anne Zeitler, Sandra Strozniak. ⁠⠀

Stichwörter: #food #health #nutrition #kulmbach #studiengänge

Helke Biehl & Dr. Pia KaulStudiengangskoordinatorinnen Campus in Kulmbach

Universität Bayreuth
Fritz-Hornschuch-Straße 13 / Verwaltunsgebäude
D-95326 Kulmbach
Tel.: +49 (0) 9221 / 40795-70 (Biehl) oder -71 (Kaul)

E-Mail: studium-kulmbach@uni-bayreuth.de
Twitter: http://twitter.com/CampusKulmbach
Web: https://www.f7.uni-bayreuth.de/de/index.html

Webmaster: Team UBTaktuell